Schimmeltest zu Hause: Schimmel in der Raumluft?



Schimmel in der Raumluft testen: Wer seine Wohnräume auf mögliche Schimmelsporen untersuchen möchte, findet mittlerweile viele Angebote um einen Schimmeltest in den eigenen vier Wänden durchführen zu können. Selbst bei regelmäßiger Luftzirkulation durch richtiges Lüften und einer Überwachung der relativen Luftfeuchtigkeit kann es zur Bildung von Schimmel in der Wohnung kommen. Die im Handel erhältlichen Sets für einen einfachen Schimmelpilz Test zu Hause messen jedoch die Sporenbelastung in der Luft und können somit die Bewohner bereits vor einer sichtbaren Schimmelbildung entsprechend vor einer zu hohen Konzentration von Pilzsporen in der Raumluft warnen.

Bildquelle: © Picture-Factory - fotolia.com
Bildquelle: © Picture-Factory – fotolia.com

Das Prinzip dieser Schimmelpilz Tests für den Hausgebrauch ist eigentlich immer gleich und in diesem Artikel möchten wir Ihnen die gängigsten Methoden vorstellen, damit Sie sich ein eigenen Bild über die Möglichkeiten und einem Preis- Leistungsvergleich von Schimmeltests für den Hausgebrauch machen können. Riecht es muffig, ist zwar meist zu spät, weswegen man sich im Vorfeld auch einen Luftentfeuchter gegen Schimmelbildung anschaffen sollte.

Schimmel-Schnelltest Varianten im Vergleich

Um einen sogenannten Schimmel-Schnelltest in der eigenen Wohnung durchzuführen, gibt es inzwischen mehrere Methoden, um einer möglichen Schimmelbildung auf die Spur zu kommen. Im Handel finden Sie aktuell folgende verschiedene Schimmeltests:

  • Schimmeltest mit Teststreifen: Mit den Teststreifen werden für den Schimmeltest Abstrichproben von eventuell befallenen Oberflächen genommen und die Schimmelpilz Teststreifen zeigen innerhalb von wenigen Minuten ein Ergebnis an.
  • Schimmeltest mit Hausstaub Test: Hierbei wird über einen Auffangbehälter beim Staubsaugen der Staub aus der Wohnung gesammelt und eine Auswertung im Labor informiert Sie später über eine mögliche Schimmelbildung
  • Schimmeltest mit Nährboden Test: Bei diesem Schimmel Schnelltest werden mehrere Schalen mit Nährböden in den Zimmern verteilt, in welchen sich die Schimmelsporen aus der Raumluft absetzen und wachsen. Nach einigen Tagen werden die Schalen wieder verschlossen und an ein Labor geschickt

Teststreifen: Vorteile und Nachteile beim Schimmeltest

Im Vergleich zum Schimmeltest über Hausstaub und dem Test über Nährböden kann der Schimmeltest mit den farbigen Teststreifen relativ einfach und schnell zu Hause durchgeführt werden und die Ergebnisse sind schnell sichtbar. Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten muss der Teststreifen auch nicht zur Auswertung in ein Labor geschickt werden. Als Nachteil bei diesem Schimmeltest ist anzumerken, dass bei den gängigen Teststreifen nur wenige Arten von Schimmel erkannt werden, was zu hohen Ungenauigkeiten führen kann. Verfärbt sich der Teststreifen, liegt in jedem Fall ein Schimmelproblem vor, verfärbt er sich aber nicht, kann trotzdem Schimmel vorhanden sein, der aber vom Teststreifen nicht erkannt wird.

Hausstaub Test: Vorteile und Nachteile beim Schimmeltest

Ebenso wie der Schimmeltest mit der Teststreifen-Methode ist auch der Hausstaubtest relativ einfach durchzuführen und die Auswertung durch das jeweilige Labor in jedem Fall genauer, als die Verfärbung eines Teststreifens. Bei der Staubprobenanalyse erhalten Sie später vom Labor die Anzahl der koloniebildenden Einheiten (KBE) pro Gramm Staub und einen entsprechenden Bericht. Nachteil beim Hausstaub Schimmeltest ist jedoch, dass hier der Ort und das Alter der Staubproben nicht berücksichtigt werden können und auch lediglich an den Oberflächen befindliche Sporen gesammelt und analysiert werden können. Zudem können bereits kleinste Verunreinigungen auch diesen Schimmeltest stark beeinflussen.

Nährboden Test: Vorteile und Nachteile beim Schimmeltest

Der Schimmel Schnelltest mit Nährböden ist aktuell einer der wohl am weit verbreitetsten Tests und wird inzwischen auch recht günstig angeboten. Nachteile: Der Schimmeltest mit Nährböden ist etwas komplizierter in der Handhabung und ist stark von Umwelteinflüssen abhängig. Wehen zum Beispiel beim geöffneten Fester Sporen aus der Außenluft herein oder gelangt gar ein Insekt kurzfristig auf den Nährboden, sind die Ergebnisse schnell unbrauchbar. Viele Sachverständige lehnen den Nährbodentest bereits eine Weile ab, da diese Form der Schimmeltests nur eine ungenaue Aussage zum wirklichen Zustand der Wohnung geben können.

Als ersten Test für die Raumluft beim Verdacht auf Schimmel in der Wohnung können also durchaus alle drei Varianten für den Hausgebrauch eingesetzt werden, wobei keiner dieser Schimmelpilz-Tests wirklich konkrete Aussagen zur Ursache des Schimmelpilzbefalls oder gar eine Lösung des Problems bieten kann.

Wer die Kosten dieser sogenannten Schimmel-Selbsttests zunächst noch scheut, sollte grundsätzlich regelmäßig die Fenster öffnen und hierbei auch die richtige Zeit zum Lüften beachten und zusätzlich mit einem Hygrometer die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten.  Um die Konzentration von Schimmelsporen in der Raumluft korrekt zu bestimmen, gibt es zudem offizielle Vorgaben (siehe: EN ISO 16000 oder DIN 4108), was mit diesen “Schimmelschnelltests” rein gar nichts zu tun hat. Im Zwiefelsfall also wirklich einen Fachmann beauftragen, denn schließlich geht es um Ihre Gesundheit!

  Optimale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung

Aktuelle Suchbegriffe unserer Besucher:

  • schimmeltest luft für zuhause
  • schimmeltest zuhause
  • mellerud schimmelpilz test
  • test möglichkeiten bei klimaanlage auf Schimmel
  • schimmeltests apotheke
  • content
  • schimmeltest wohnung apotheke
  • schimmeltest apotheke preis
  • inlabo schimmeltest
  • schimmel test apotheke

Share this post

Post Comment