Richtig Lüften für ein gesundes Raumklima



Richtig Lüfen will gelernt sein, denn auch wenn jeder Mensch regelmäßig die Fenster öffnet und vielleicht sogar mit offenem Fenster schläft, wird ein Großteil der Häuser und Wohnungen falsch belüftet. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige wichtige Tipps zum Thema “richtig Lüften” geben und wer diese Hinweise befolgt, sollte in jedem Fall weniger Probleme mit Schimmelbildung haben und sorgt zudem für ein entsprechend gutes Raumklima in den eigenen vier Wänden.

Richtig Lüften gegen Schimmel
Bildquelle: © famveldman – fotolia.com

Auch wenn Bewohner eines Altbaus in der Regel weniger Probleme mit der Luftzirkulation haben, sollten Sie beim Lüften einige Tipps beachten, um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden. Wenn Sie bereits schon richtig Lüften, aber dennoch Probleme mit Schimmel in der Wohnung haben, sollten Sie in jedem Fall ein sogenanntes “Lüftungsprotokoll” anfertigen, Erfahrungen mit den Nachbarn austauschen und sich auch mit Ihrer Hausverwaltung in Verbindung setzen.

Richtig Lüften spart Energie und beugt Schimmel vor

Um richtig zu Lüften sollte man zunächst die unterschiedliche Nutzung der Wohnräume beachten, aber die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen erst einmal mit Sicherheit weiter. Wer weitere Tipps oder eigene Erfahrungen zum Thema “richtig Lüften” gemacht oder hierzu Fragen hat, kann diese gerne in die Kommentare schreiben.

Tipps und Tricks für ein optimales Raumklima

  • ständig angekippte Fenster sind zu vermeiden, da der gewünschte Austausch der Raumluft schlecht funktioniert, im Winter die Energiekosten steigen und sogar die Schimmelbildung gefördert werden kann.
  • Um Feuchtigkeit aus der Wohnung herauszulüften, helfen Ihnen ein paar einfache Tipps zum richtigen Lüften als Faustregel, denn wenn wer mindestens 3x am Tag lüftet, macht grundsätzlich alles richtig, wobei die Anzahl der Lüftungen immer vom Aufenthalt und der Nutzung der jeweiligen Räume abhängig ist.
  • Stellen Sie zum richtigen Lüften bei einem geöffnetem Fenster immer die Heizung komplett ab, da sich ansonsten der Energieverbrauch schnell erhöhen kann.
  • Bevor Sie am Abend ins Bett gehen, sollten Sie ebenso wie nach dem Aufstehen am Morgen richtig Lüften und hierbei im Idealfall sogar für Durchzug sorgen, um einen schnellen Luftaustausch zu gewährleisten.
  • Bei der Benutzung von Küche und Badezimmer kann schnell viel Luftfeuchtigkeit entstehen, hier sollte bereits während des Aufenthalts, in jedem Fall aber nach der Benutzung gründlich gelüftet werden.
  • Unbeheizte Räume sollten nicht aus Bequemlichkeit durch andere Räume “mitgeheizt” werden, da sich durch die kälteren Außenwände sofort die Luftfeuchtigkeit der anderen (beheizten) Räume niederschlagen würde.
  • Viele Zimmerpflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit weswegen in diesem Fall häufiger gelüftet werden sollte.
  • Zu jeder Jahreszeit richtig Lüften: Bei Außentemperaturen um oder unter Null Grad Celsius reichen 5 Minuten Stoßlüftung in der Regel aus, an wärmeren Tagen sollten es immer länger als 10 Minuten sein.
  • Verwenden Sie einen Hygrometer, den es bereits für wenig Geld zu kaufen gibt, um die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten und bei Bedarf gegensteuern zu können.
  • Frisch gewaschene Wäsche möglichst nicht innerhalb der Wohnung trocken oder gegebenenfalls einen Luftenfeuchter verwenden, wenn die Luftfeuchtigkeit über 60% steigen sollte.

Wie Sie anhand dieser praktischen Tipps sehen können, will auch “richtig Lüften” immer gelernt sein und aus diesem Grund erweitern wir diese Sammlung von Tipps und Tricks ständig und hoffen hierbei auch auf Ihre Mithilfe.

  Luftfeuchtigkeit Tabelle für optimales Raumklima

Aktuelle Suchbegriffe unserer Besucher:

  • Datenbank wird erstellt...

Share this post

8 thoughts on “Richtig Lüften für ein gesundes Raumklima

  1. Als Raucher haben wir die Fenster immer gekippt und haben trotzdem Schimmel am Fensterrahmen also kann das doch nichts mit zu wenig Lüften zu tun haben aber unser Hausverwalter sagt das wir am Schimmel im Wohnzimmer Schuld sind und die Kosten tragen müssen

    Reply
    1. Fenster auf Kippstellung sollte man niemals dauerhaft zum Lüften verwenden und wenn Ihr in der Wohnung raucht, benutzt besser einen Luftwäscher siehe hierzu auch den Artikel: Raumklima Test. Mehrmals am Tag Stoßlüften vermeidet zudem Schimmelbildung und senkt im Idealfall auch die relative Luftfeuchtigkeit in der Wohnung

      Reply

Post Comment